Prof. Dr. Rainer Heß, LL.M.

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Kommunikation

44787 Bochum
Massenbergstraße 17
Telefon: 0234 32594-0
Telefax: 0234 32594-29
E-Mail: bochum@dr-eick.de

Zur Person

Geboren 1953

Studium der Rechtswissenschaften in Bochum, Würzburg und Münster

1980 - 1984 Assistent und Promotion am Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht bei Prof. Dr. Kollhosser, Münster

1984 Zulassung als Rechtsanwalt und Eintritt in die Sozietät Dr. Eick & Partner GbR

2004 master of insurance law (LL.M.)   

seit 2005 Fachanwalt für Versicherungsrecht

seit 2005 Fachanwalt für Verkehrsrecht

seit 2011 Honorarprofessor an der Universität Bielefeld

Arbeitsgebiete

Versicherungsrecht

Verkehrsrecht

Personenschadenrecht

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und sonstiges Engagement

Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im Deutschen AnwaltVerein e.V.

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht m Deutschen AnwaltVerein e.V.

Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaften e.V.

Mitglied der Forschungsstelle für Versicherungswesen e.V., Münster

Veröffentlichungen

Burmann/Heß/Hühnermann/Jahnke/Janker: Straßenverkehrsrecht, Kommentar 24. Auflage 2016, C.H. Beck Verlag

Beckmann/Matusche-Beckmann (Hrsg.), Versicherungsrechtshandbuch, 3. Auflage 2015, § 16 Herbeiführung des Versicherungsfalles, § 29 Kraftfahrtversicherung; § 30 Kraftfahrtfahrzeugversicherung, C.H.Beck oHG

Burmann/Heß/Jahnke/Janker, Straßenverkehrsrecht, Kommentar 23. Auflage 2014, C.H. Beck

Berz/Burmann/Heß, Handbuch des Straßenverkehrsrechts,   …. Ergänzungslieferung, 2014, C.H.Beck

Burmann/Heß/Stahl, Versicherungsrecht im Straßenverkehr, 2. Auflage 2010, Verlag Franz Vahlen

Heß/Jahnke, Das neue Schadensrecht, 2002, Verlag Franz Vahlen

Heß/Höke, Vergleichsvereinbarungen im Delikt- und Straßenverkehrsrecht in Walz (Hrsg.), Formularbuch außergerichtliche Streitbeilegung, 2006, Dr. Otto Schmidt

Gemeinsam mit Herrn Dr. Burmann und Herrn Jahnke Herausgeber einer Festschrift zum 75. Geburtstag von Herrn Hermann Lemcke

Redaktion der 14-tägig erscheinenden Rubrik Verkehrsrecht in: NJW-Spezial

Brennpunkte des Personenschadensrechts in der neueren Rechtsprechung des BGH (NJW 2016, S. 200ff), Die Entwicklung des Straßenverkehrsrechtes im Jahre 2015 (NJW 2015, S. 3074ff), im Jahre 2014 (NJW 2015, S. 1152 ff; im Jahre 2013 2013 (NJW 2014, S. 1154), im Jahre 2012 (NJW 2013, S. 1647), im Jahre 2011 (NJW 2012, S. 1042), im Jahre 2010 (NJW 2011, S. 1124), im Jahre 2009 (NJW 2010, S. 915), im Jahre 2008 (NJW 2009, S. 899), im Jahre 2007 (NJW 2008, S. 808), im Jahre 2006 (NJW 2007, S. 486)  

Die Quotenbildung nach dem VVG – Erfahrungen seit 2008, r+s 2013, S. 1 ff

Der Haushaltsführungsschaden, Heß/Burmann, NZV 2010, S. 8 ff

Psychische Erkrankungen in der Unfallversicherung, Burmann/Heß, r+s 2010, S. 403 ff

Die Quote bei grob fahrlässiger Obliegenheitsverletzung, Heß/Burmann, NZV 2009, S. 7 ff

Das „Kreuz“ mit der (Hals-) Wirbelsäule, Heß/Burmann, NZV 2008, S. 481 ff

Der Regress des Sozialversicherungsträgers nach § 110 SGB VII, Lemcke/Heß, r+s 2008, S. 221 ff

Schadensersatzansprüche anch Bränden im Spannungsfeld zwischen Anscheinsbeweis und Sachverständigengutachten, in: Festschrift für Gerda Müller „Neminem Laedere“, Burmann/Heß 2009, Carl Heymann

Haftungsersetzung und gestörte Gesamtschuld bei Verkehrsunfällen, in: Festschrift für Christoph Eggert, Lemcke/Heß 2008, Werner

Mehrwertsteuer im Haftungs – und Versicherungsrecht – Gedanken zu der gesetzlichen Neuregelung des § 249 Abs.2 BGB in: Recht und Risiko – Festschrift für Helmut Kollhosser zum 70. Geburtstag, 2004, VVW Karlsruhe

Die Ersatzfähigkeit psychischer (Folge-) Schäden nach einem Verkehrsunfall, Burmann/Heß, zfs 2004, S. 348 ff

Neuregelung des Verjährungsrechtes: Auswirkungen auf das Verkehrszivilrecht, NZV 2002, S. 65 ff

Vorträge und Referate

Regelmäßig Vortrage und Seminare bei MWV (Münchner Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht GmbH); BWV (Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.); Gen Re; DAA (Deutsche Anwaltsakademie - Fachanwaltsausbildung); LL.M. - Kurs insurance-law an der Universität Münster; Forschungsstelle für Versicherungswesen Münster; Vorlesungen an der Universität Bielefeld

Regelmäßige Inhouse-Schulungen bei unseren Mandanten zu verkehrs- und haftungsrechtlichen Themen

zurück zur vorherigen Seite