Ticker

Uwe Human, LL.M.

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Anfrage

zurück zur vorherigen Seite

19.10.2016

Später Nachzügler zieht den Kürzeren

Der Nachzügler muss sich vergewissern, dass eine Kollision mit dem Querverkehr ausgeschlossen ist. Genügt er diesen Anforderungen nicht, verliert er seinen Vorrang als "echter Nachzügler" und haftet für den Schaden alleine. Im entschiedenen Fall war der Beklagte für 40 Sekunden in der Kreuzung zum Stehen gekommen. Der Kläger im Querverkehr hatte bereits 19 Sekunden Grünlicht, als er seinerseits in die Kreuzung einfuhr. Er habe daher auf seine freie Durchfahrt vertrauen dürfen und nicht mehr mit Nachzüglern rechnen müssen.

Der Entscheidung des OLG Hamm kann gefolgt werden, wenn und soweit für den Fahrer im Querverkehr keine Anhaltspunkte vorhanden waren, nach denen mit Kreuzungsräumern hätte gerechnet werden müssen.

OLG Hamm, Urteil vom  26.08.2016 – 7 U 22/16

 

zurück zur vorherigen Seite